Vortrag Stress & Gehirn

Prof. Dr. (BRA) Nelson Annunciato

28. September 2017
, 19 bis 21 Uhr
Bildungshaus Schloss Puchberg, Puchberg 1, A- 4600 Wels

Klassisch wird Stress in drei Phasen beschrieben: Alarm (Emergency), Anpassung und Erschöpfung. Diese Stufen beschreiben eine interessante Reise der Freisetzung von chemischen Substanzen, die den Körper auf "Kampf oder Flucht" vorbereiten, bis sie in eine Erschöpfung (Burnout-Syndrom) mit tiefgreifenden Auswirkungen auf den Körper münden.

Unter den verschiedenen Systemen, die an Stress beteiligt sind, ist die Erschöpfung der Nebennierendrüsen eine der häufigsten. Leider wird diese Erschöpfung nicht immer schnell genug erkannt und führt so das Individuum in eine größere kognitive, emotionale und körperliche Beeinträchtigung.

Auch bei Stress gilt: "Wenn die Ernährung falsch ist, sind Medikamente nicht von Nutzen. Wenn die Ernährung richtig ist, sind Medikamente nicht nötig!" (Ayurvedischer Spruch)

Inhalt:
- Auswirkungen des Stresses auf den Alterungsprozess: wie Gene ausgeschaltet
werden
- Stress, Serotoninmangel und Depression
- Chronischer Stress und seine Auswirkungen auf den Hippocampus (Gedächtnis),
logisches Denken und Problemlösen und die Amygdala (Ängste)
- Stress und chronische Krankheiten

Organisation: Fr. Gabriele Hofer-Stelzhammer

Info und Anmeldung